Humboldt-Forum

Berlin

Wettbewerb: 2008 - 2.Phase Sonderrundgang
BGF: 89.412 qm

„Kein Entwurf ist schöner als dieser, so großartige Räume, welch Komposition, eine Agora, so herrschaftlich und das Belvedere dem Himmel so nah. Man kann auch runtergucken und hinauf. Da hätte der Kaiser sich aber gefreut.“
Der Entwurf übernimmt die kunsthistorisch bedeutenden Fassadenelemente des Berliner Schlosses und ergänzt diese zu einem für die Bürger offenen, neuen Ensemble, das die Vergangenheit des Ortes in Bereichen der Fassaden zitiert, und in transformierter Kubatur und Raumfolgen spürbar werden lässt.
Anklänge an Restauration werden so bewusst vermieden.
Die Kuppel ist nicht mehr die Insignie von Kirche und Monarchie, an diese Stelle tritt die schwebende Terrasse des Belvedere - ein weithin sichtbares und für alle zugängliches Zeichen für den Blick auf die Fragen der Gegenwart und Zukunft über den historischen Fundamenten und Werkstätten des Wissens mit dem Himmel als Kuppel.